Ihr Bestseller! WordPress Webseiten für Unternehmen! Ab nur 499,-! Inkl. SEO! » zum Angebot

Wir waren dabei – Beim Halbmarathon in Hannover 2011! Sogar mit neuer Bestzeit!

[slider id=“blogartikel-hannover-marathon-2011″]

Ein tolles Wochenende war das. Sonne, viele Leute, gute Stimmung und ein paar Blasen später, auch eine neue Bestzeit. Nach 02:01:16 konnte die bisherige Bestzeit noch um 6 Minuten unterboten werden. Die Bedingungen dafür waren nicht immer einfach.

Eine Vielzahl an verschiedenen Projekten im Bereich SEO und Webdesign im Vorfeld, haben die Vorbereitungen um einige Trainingseinheiten schrumpfen lassen. Gerade deswegen hieß es am Sonntag, 1-2 Fitnessriegel mehr in Tasche, Freunde einpacken, „Gute Laune“ auf die Schuhe schreiben und ab durch die Mitte. Wird schon klappen!

Der Start – viele Menschen und die pralle Mittagssonne

Ab durch die Mitte. Gute Idee. Doch bei über 6000 Läufern war die Mitte schon deutlich vor dem Start gut gefüllt. Ein Start vom Rand ist ja auch mal was. Also das Treiben vom Rand beobachten und beim Startschuss über den Zaun direkt in die Menge voll Testosteron gefüllten Männern und Frauen. Sehr gut, schon mal 10 Plätze gut gemacht!

Der Lauf – tolles Publikum, noch mehr Sonne und teils kräftiger Wind

Nicht die besten Laufbedingungen. Aber bei schönem Wetter kann ja jeder. Das Publikum war super. Teils auch sehr kreativ. Trommeln auf Töpfen in der Nordstadt, jubelnde Kinder in den Herrenhäuser Gärten und tollem Support der Jongo Fancrew in der Innenstadt. Was sagt der Puls? 167bpm im Schnitt, da geht noch was!

Das Ziel – Gänsehaut-Feeling, Endspurt, Bestzeit!

Kilometer 19. Nur noch 2 und ein paar Meter. Eine Frau neben mir: „Ich geb auf, bin platt.“ Ihr Mann (ich nehme an es war ihr Mann): „Lauf hinne, sonst fahr ich ohne dich nach Hause, dann musst du nach Celle laufen, will heute Abend noch auf den Geburtstag von Heiko.“ Ich glaube Sie war am Ende vor mir im Ziel.

Für mich hieß es auch nochmal Gas geben. Blick auf den Puls: 200bpm, geht in Ordnung! Also Endspurt auf der Zielgeraden. Aber nur nicht zu schnell, denn das Feeling durch hunderte jubelnder Menschen zu rennen, sind wir mal ehrlich: UNVERGESSLICH und jede BLASE wert! Und irgendwo dazwischen: die Jongo Supporters mit Patricia, Nadii, Christian und Wally. Dann ist es fast schon klar eine neue Bestzeit zu laufen! Danke!!

Fazit – Zeit für neue Ziele?

Ein rundum schöner Lauf durch die Stadt Hannover, bei tollem Wetter, viel (Gegen-)Wind, super Publikum und neuer Bestzeit. Dazu der erste Lauf mit dem neuen Jongo Funktionsshirt und mit Sicherheit nicht der Letzte. Vielleicht ja sogar bald ein Marathon? 🙂

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Um Ihnen eine bestmögliche Benutzererfahrung mit dieser Website zu bieten, verwenden wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Website oder das Anklicken von "Akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung von Cookies durch die Website zu.

Schließen